REHABILITATIONSSPORT FINDET STATT

Die Berliner Corona-Verordnung erlaubt den ärztliche verordneten Rehabilitationssport. Unsere Kurse finden in gewohnter Qualität nun auch wieder ohne Maskenpflicht und Abstandsregeln statt. Selbstverständlich sorgen wir durch passende Hygienekonzepte für ein sicheres Training.

  • In der Abteilung Pankow haben wir bereits einen Raumluftreiniger mit effektiver H14-HEPA Filterung installiert, der mögliche Viren und Aerosole aus der Luft filtert. In allen anderen Abteilungen sorgen wir durch regelmäßiges Lüften für ein sicheres Training.
  • Bitte halten auch Sie sich an die geltenden Hygienevorschriften (in die Armbeuge niesen, regelmäßiges Händewaschen.)
  • Bitte kommen Sie nur gesund zum Training.

Was ist Rehabilitationssport?

Rehabilitationsport – kurz Rehasport – ist gesundheitsorientierter Sport in Gruppen, der von den Krankenkassen über einen Zeitraum von mehreren Monaten bezuschusst wird. Nach einer Verletzung oder Erkrankung unterstützen Arzt oder Ärztin, Medikamente, Physiotherapie und/oder eine Kur das Gesundwerden. Rehasport ergänzt diese medizinischen Maßnahmen, denn Gesundheitssport schützt vor Rückfällen und beugt vielen Erkrankungen des Bewegungssystems vor. Die genauen Festlegungen der Krankenkassen zum Rehabilitationssport finden Sie in der aktuellen Rahmensportvereinbarung.

Wie kann ich teilnehmen?

Rehabilitationssport wird von Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin oder direkt durch die Rehaklinik verordnet. Diese Verordnung lassen Sie von Ihrer Krankenkasse genehmigen. Anschließend wählen Sie den für Sie passenden Standort von Aktiv Berlin e.V. und besuchen dort ein Infogespräch. Sind in Ihrem Wunschkurs noch Plätze frei, dann können Sie direkt mit dem Training beginnen.
Ausführliche Informationen zum Rehabilitationssport finden Sie in unseren FAQ.